buchspektrum Internet-Buchhandlung

Neuerscheinungen 2010

Stand: 2018-06-04
Schnellsuche
ISBN/Stichwort/Autor
Herderstraße 10
10625 Berlin
Tel.: 030 315 714 16
Fax 030 315 714 14
info@buchspektrum.de

Takashi Nagasaki, Jürgen Seebeck, Osamu Tezuka, Naoki Urasawa (Beteiligte)

Pluto: Urasawa X Tezuka


Ausgezeichnet mit dem Japan Media Arts Festival Prize For Excellence und den Osamu Tezuka Cultural Prize Grand Prize. Nach der Geschichte ´Astro Boy - Der größte Roboter auf Erden´
Übersetzung: Seebeck, Jürgen
2010. 208 S. SW-Comics u. 10 Farbtaf. 210 mm
Verlag/Jahr: CARLSEN 2010
ISBN: 3-551-71302-2 (3551713022)
Neue ISBN: 978-3-551-71302-5 (9783551713025)

Preis und Lieferzeit: Bitte klicken


Ein Science-Fiction-Krimi der Extraklasse, mehrfach ausgezeichnet!
Europol-Inspektor Gesicht ermittelt in einer rätselhaften Mordserie: Die Roboter Mont Blanc und North Nr. 2 werden ebenso Opfer wie zwei humane Kämpfer für die Roboterrechte. Hat der Täter es auf die Zerstörung der sieben mächtigsten Androiden der Welt abgesehen? Gesicht - selbst einer von ihnen - warnt die potentiellen nächsten Opfer, legendäre Kämpfer wie Brando und Herkules und erfährt dabei Unterstützung durch Atom, einen jungenhafter Roboter, der zu den stärksten seiner Art gehört.

Ein Science-Fiction-Krimi der Extraklasse, mehrfach ausgezeichnet!
Osamu Tezuka wurde am 3. November 1928 in Toyonaka (Provinz Osaka) geboren. Als er sieben Jahre alt war, zog seine Familie nach Takarazuka, wo er schon während seiner Grundschulzeit damit begann, Manga zu zeichnen. Daneben verfolgte er aber auch noch weitere Interessen, besuchte des öfteren das Planetarium in Osaka oder das Frauen-Musicaltheater "Takarazuka-Revue".
Die größte Leidenschaft in seinen frühen Lebensjahren galt allerdings der Welt der Insekten. Diese kleinen Lebewesen übten eine solche Faszination auf ihn aus, das Tezuka seinem Namen noch ein Schriftzeichen, gleichbedeutend mit unserem Wort "Insekt", hinzufügte.
Trotz des sich bald entwickelnden Interesses für Zeichentrickfilme, die sogenannten Anime, begann Tezuka 1945 nach Schulabschluss ein Medizinstudium und tat es somit seinem Vater gleich. Doch schon während der Studienzeit arbeitete er an verschiedenen Manga, der erste erschien 1946.
Während des Studiums arbeitete Tezuka weiter erfolgreich an verschiedenen Man
ga-Projekten.
Nach erfolgreichem Abschluss des Medizinstudiums zog 1952 Tezuka von Osaka nach Tokyo, da er von mehreren Verlagen angeworben wurde, hauptberuflich Manga zu zeichnen.
1960 entstand sein erster Anime. Ein Jahr später erhielt Tezuka die Doktorwürde der Medizin und gründete außerdem seine eigene Produktionsfirma, die "Mushi Production AG".
Nach und nach wurden immer mehr Werke von Tezuka als Anime im Fernsehen ausgestrahlt, ebenso entstanden einige Realverfilmungen.
Nachdem Tezuka 1964 in New York Walt Disney getroffen hatte, wurde auch dort zum ersten Mal ein Anime von ihm veröffentlicht.
Durch viele Reisen, die Tezuka u. a. nach Amerika und Europa führten, wurde sein Werk in immer mehr Teilen der Erde bekannt.
Tezukas Leben war von einer unglaublichen Schaffenskraft geprägt, seine Werke umfassen insgesamt 150.000 Seiten Comics, seine Animes können 60 Abende füllen. Der zweite Weltkrieg hatte im übrigen einen großen Einfluss auf viele seiner Geschichten.
Osamu Tezuka
starb 1989 an Krebs.