buchspektrum Internet-Buchhandlung

Neuerscheinungen 2013

Stand: 2018-07-17
Schnellsuche
ISBN/Stichwort/Autor
Herderstraße 10
10625 Berlin
Tel.: 030 315 714 16
Fax 030 315 714 14
info@buchspektrum.de

Sandra Schmied

Der Generalverkehrsplan Österreich 2002


Beobachtungen über die Verbindlichkeit eines unverbindlichen Planungsdokuments am Beispiel des Westrings Linz
2013. 160 S. 220 mm
Verlag/Jahr: AV AKADEMIKERVERLAG 2013
ISBN: 3-639-46188-6 (3639461886)
Neue ISBN: 978-3-639-46188-6 (9783639461886)

Preis und Lieferzeit: Bitte klicken


Die österreichische Generalverkehrsplanung der letzten Jahrzehnte war vor allem durch rechtliche Unverbindlichkeit geprägt - auf den ersten Blick unvereinbar mit nachhaltiger Infrastrukturpolitik. Dennoch wurden kontinuierlich verbindliche Investitionsentscheidungen getroffen. Der Generalverkehrsplan Österreich 2002 (GVP-Ö) war ein maßgebliches Planungsdokument des betrachteten Zeitraums. Da auch er rechtlich unverbindlich war, stellt sich die Frage, wodurch die Infrastrukturplanung dennoch faktische Verbindlichkeit erhielt. Eine Antwort gibt die Betrachtung eines Praxisbeispiels aus dem GVP-Ö. Die Analyse der Entwicklungen und Dynamiken des Planungsprozesses des Westrings Linz (A 26 Linzer Autobahn) zeigt auch die Einflüsse des GVP-Ö und die Folgen seiner Unverbindlichkeit auf. Die Erkenntnisse über die österreichischen Handlungsstrukturen führen zu Optimierungsempfehlungen im Sinne einer nachhaltigen, strategisch sinnvollen Generalverkehrsplanung.
Die Autorin absolvierte das Masterstudium Raumplanung und Raumordnung an der Technischen Universität Wien mit Auszeichnung. Ihre studienbegleitende Berufspraxis im Bereich der hochrangigen Infrastrukturplanung inspirierte sie zur Thematisierung der österreichischen Generalverkehrsplanung.