buchspektrum Internet-Buchhandlung

Neuerscheinungen 2013

Stand: 2018-07-17
Schnellsuche
ISBN/Stichwort/Autor
Herderstraße 10
10625 Berlin
Tel.: 030 315 714 16
Fax 030 315 714 14
info@buchspektrum.de

Jan Schmiedgen

Fundamentalismus in Saudi-Arabien - Das saudische Rechtssystem


2013. 36 S. 210 mm
Verlag/Jahr: GRIN VERLAG 2013
ISBN: 3-656-44700-4 (3656447004)
Neue ISBN: 978-3-656-44700-9 (9783656447009)

Preis und Lieferzeit: Bitte klicken


Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: Naher Osten, Vorderer Orient, Note: 1,0, Universität der Künste Berlin (Gestaltung), Veranstaltung: Was ist Fundamentalismus?, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: "Haben wir schon die Scharia?" fragte der Spiegel dieser Tage im Frankfurter Justizskandal um eine verprügelte muslimische Frau. "Allzu viele Urteile spielen bereits den Islam-Fundamentalisten in die Hände." hieß es weiter1 und schnell wurden prominente Beispiele "islamfreundlicher" deutscher Rechtssprechung aber auch besonders krasse Urteile mit Menschenrechtsverletzungen und drakonischen
Strafen aus den Archiven geholt. Die meisten dieser Archiv-Urteile kamen aus Ländern wie dem Iran oder Saudi-Arabien, wobei von letzterem auch immer behauptet wird, sein "geistiges Klima erweise sich als Nährboden des Terrorismus".
Beim Lesen solcher Artikel stellten sich mir immer wieder die gleichen Fragen: Was ist eigentlich die Scharia und warum wird gerade Saudi-Arabien immer wieder als ein Paradebeispiel für islamischen Fundamentalismus mit archaischer Rechtssprechung zitiert?
Aus diesem Grunde entschied ich mich, abseits reißerischer Beispiele für die Anwendung der Scharia, derer es in den Medien genug gibt2, Aufbau und Struktur des saudi-arabischen Rechtssystems zu untersuchen um zum einen meinen Verständnishorizont etwas zu öffnen und zum anderen die zugrunde liegende radikale Denkschule etwas besser nachvollziehen zu können. Ziel soll sein, dem Leser einen kurzen Überblick über die Säulen des saudischen Rechtssystems zu geben und die religiös fundierten Gründe für die Bindung an eine vormittelalterliche Rechtssprechung darzulegen. Um dem Umfang der Arbeit gerecht zu werden, werden für das Verständnis wichtige Geschichtsabrisse ebenso wie angrenzende Themenkomplexe wie z. B. "Innenpolitische Spannungen" oder "Widersprüche im Lebensstil der Familie Saud und der Lehren saudischer Rechtsschulen" aufs Notwendigste gekürzt oder außer Acht gelassen.