buchspektrum Internet-Buchhandlung

Neuerscheinungen 2010

Stand: 2019-05-06
Schnellsuche
ISBN/Stichwort/Autor
Herderstraße 10
10625 Berlin
Tel.: 030 315 714 16
Fax 030 315 714 14
info@buchspektrum.de

Susanne Baghestani, Parsua Bashi (Beteiligte)

Briefe aus Teheran


Übers.: Baghestani, Susanne
2010. 208 S. 205.0 mm
Verlag/Jahr: KEIN & ABER 2010
ISBN: 3-03-695275-6 (3036952756)
Neue ISBN: 978-3-03-695275-8 (9783036952758)

Preis und Lieferzeit: Bitte klicken


Iran kennt man im Westen vornehmlich unter Schlagwörtern: Islamische Republik, Gottesstaat, Atommacht. Viel zu wenig wissen wir dagegen über die Menschen in diesem Land und das Leben, das sie führen. Wie sieht ihr Alltag aus? Wie das Verhältnis von Frauen und Männern im täglichen Umgang? Welche gesellschaftlichen Regeln und Konventionen müssen eingehalten, welche dürfen auch mal überschritten werden? Wie schaffen es Künstler, stets von neuem der Zensur zu trotzen und Kritik zu üben? Und was denken die Jugendlichen über ihre Zukunft und die Zukunft des Landes? Was motiviert sie, noch vehementer für ihre Rechte zu kämpfen, als es ihre Eltern taten?
Die Iranerin Parsua Bashi kehrte im Sommer 2009 nach sechs Jahren Europa nach Teheran zurück. In ihren Essays schildert sie nun jenseits politischer Vorurteile und westlicher Klischees den Alltag in Teheran zwischen Unterdrückung und Freiheit, erzählt von Hoffnung, Angst und einem unbeugsamen Willen zur Veränderung.
Parsua Bashi wurde 1966 in Teheran geboren, wo sie Grafikdesign studierte und anschließend eine Karriere als freie Grafikerin begann. Ihre Arbeiten, darunter viele Buchcover, waren in diversen Ausstellungen zu sehen und wurden mehrfach ausgezeichnet. Parsua Bashi ist auch Modedesignerin und Kinderbuchautorin. Von 2004 bis 2009 lebte sie in Zürich. 2007 veröffentlichte sie bei Kein & Aber ihre grafische Novelle ¯Nylon Road®. 2009 kehrte Parsua Bashi nach Teheran zurück, 2010 erschien ¯Briefe aus Teheran®.