buchspektrum Internet-Buchhandlung

Neuerscheinungen 2017

Stand: 2019-05-06
Schnellsuche
ISBN/Stichwort/Autor
Herderstraße 10
10625 Berlin
Tel.: 030 315 714 16
Fax 030 315 714 14
info@buchspektrum.de

Heidi Beutin, Wolfgang Beutin, Heinrich Bleicher-Nagelsmann, Herbert Schmidt, Claudia Wörmann-Adam (Beteiligte)

"Werft eure Hoffnung über neue Grenzen"


Flucht, Exil und Migration nach 1945 bis heute
Herausgegeben von Beutin, Heidi; Beutin, Wolfgang; Bleicher-Nagelsmann, Heinrich; Schmidt, Herbert; Wörmann-Adam, Claudia
2017. 272 S. 21 cm
Verlag/Jahr: TALHEIMER VERLAG 2017
ISBN: 3-89376-171-3 (3893761713)
Neue ISBN: 978-3-89376-171-5 (9783893761715)

Preis und Lieferzeit: Bitte klicken


"Werft eure Hoffnung über neue Grenzen" -dieser Appell aus dem Emigrantenchoral von Walter Mehring bildet das Leitmotiv der Autorinnen und Autoren, die sich in diesem Band mit Emigration und Migration auseinandersetzen. Sie greifen die Themen Flucht und Exil in Polen, Frankreich, Lateinamerika und Europa auf und berichten von "Grenzgängern zwischen den Welten" von 1945 bis heute. Die Texte befassen sich mit Leben und Werken der Schriftsteller/innen Gabriel García Márquez, Mohamed Razane, Peter Weiss, Juan Gelmán, Antonio Skármeta, Azouz Begag, Fatou Diome, Arturo Alape, Joachim Seyppel, Bertolt Brecht ...
Die literarischen und politischen Annäherungen wenden sich nicht nur historischen Ereignissen zu, sondern lassen insbesondere aktuelle gegenwärtige Exilerfahrungen zu Wort kommen: "Wir wollen die nach dem Ende der Nazidiktatur zurückkehrenden Emigranten ebenso betrachten wie Flucht und Exil, Re-Migration und Migration mit den Wirkungen auf den Einzelnen wie die Gesellschaft in heutigen Zeiten der Globalisierung."
Inhalt

Heidi Beutin, Wolfgang Beutin, Heinrich Bleicher-Nagelsmann, Herbert Schmidt, Claudia Wörmann-Adam
"Werft eure Hoffnung über neue Grenzen" (Walter Mehring). Flucht, Exil und Migration nach 1945 bis heute - Ein Vorwort

Frank Bsirske
Flucht und Migration. Die Sicht der Gewerkschaften

Jost Hermand
Hoffnungsvoll Gescheiterte. Deutsche Künstler im Exil

Wolfgang Uellenberg-van Dawen
Völker wandern nicht, sondern Menschen

Heidi Beutin
"Ich komme aus dem Schleudern nicht heraus". Joachim Seyppel, ein neuerer ´Wanderer zwischen den Welten´

Heinrich Bleicher-Nagelsmann
"Ich war Fremder, wo ich auch hinkam". Peter Weiss über Exil und Widerstand

Heiner Wittmann
Immigration und Literatur. Ein Beitrag zur Integrationsforschung in Frankreich

Grazyna Barbara Szewczyk
Grenzüberschreitungen und Identitäten. Literarische Texte der polnischen (E)Migrant(innen) nach 1989 in Deutschland

Artur Becker
Im Zug durch Deutschland

Claudia Wörmann-Adam
"Der Exilant ist eine Person, die in Wirklichkeit nirgendwo lebt". Der chilenische Dichter Antonio Skármeta und seine Erfahrungen mit Migration, Flucht und Exil

Erik Arellana Bautista
Vom Magischen Realismus bis zur tragischen Realität

Wolfgang Beutin
Brechts "Flüchtlingsgespräche"

Margarete Jäger, Regina Wamper
Von der Willkommenskultur zur Notstandsstimmung. Der Mediendiskurs zu Flucht und Migration 2015/2016

Klaus Busch
Die Krise der EU und ein Reformprogramm für ein solidarisches Europa

Autorinnen und Autoren
Wolfgang Beutin, geboren 1934 in Bremen; Studium der Germanistik und Geschichte in Hamburg und Saarbrücken; 1961 und 1963 in Hamburg Staatsexamen und Promotion; 1971-1999 Hochschuldozent in Hamburg; Gastprofessuren in Göttingen, Oldenburg und Lüneburg; seit 1996 bis heute Privatdozent an der Universität Bremen; Verfasser wissenschaftlicher und belletristischer Schriften.